Konkurrenz belebt das Geschäft. Aber ganz anders, als Sie denken…

Seien wir ehrlich: Konkurrenten mögen wir nicht. Niemand mag Konkurrenten. Konkurrenten erzeugen Druck und Angst. Sie steigern die Adrenalinausschüttung. Wir müssen fliehen oder besser sein als sie. Auf jeden Fall: Es muss was geschehen. Vielleicht kommt daher die Idee: Konkurrenz belebt das Geschäft.

Mit einer klaren Botschaft braucht niemand die Konkurrenz zu fürchten

Manche sagen: “Konkurrenz tötet das Geschäft.” Das kommt vor. Manche fragen sich, wie sie mit dem Wettbewerb umgehen sollen. Das ist zu wenig. Andere, die weiter denken, überlegen, wie sie sich von der Konkurrenz abheben können. Leider führt das meistens zu Stilblüten in der Kommunikation, wie bei diesen Sanitärexperten: “Wir schütten das Wasser nie im Bade aus”. Konkurrenz treibt Unternehmen in die Übertreibung, wie diese Webagentur: “Wir gestalten die Zukunft von Webseiten”. Oder sie fördert die Flucht in generische Satz-Ungetüme, wie diesen Hersteller: “Wir sind als Kompetenz- und Marktführer im Herzen der Deutschen Möbelindustrie perfekt positioniert”.

Ich glaube, wer eine klare Botschaft hat und im Marketing auf den Punkt formuliert, dem kann die Konkurrenz egal sein. Warum? Weil die anderen es nicht tun. Stellen Sie sich vor: Zwei vergleichbare Produkte, gleiche Features, gleicher Preis, äußerlich kaum zu unterscheiden. Welches Produkt wird gekauft? Dasjenige, dessen Kommunikation am klarsten ist.

Konkurrenz belebt das Geschäft.

Konkurrenz

Deswegen belebt die Konkurrenz das Geschäft, aber anders als sie denken. Deswegen zwingt sie uns dazu, so einfach und klar wie möglich zu formulieren, welchen Nutzen unser Produkt für Kunden hat. 

Leo Burnett, Werbeikone und Erfinder des Marlboro-Manns soll gesagt haben: “Don’t tell me how good you make it; tell me how good it makes me when I use it.” Dieser Satz ist mindestens 50 Jahre alt. Burnett starb 1971. Hat sich in seinem Sinne etwas geändert in der Marketingkommunikation? Nein. Zum Glück.

Heben Sie sich von der Konkurrenz ab.

Hören Sie auf Burnett, dann setzen Sie sich vom Wettbewerb ab. Kunden kaufen nur, wenn sie die richtigen Worte gehört oder gelesen haben, die sie zum Kauf veranlassen. Welche sind das? Worte, die ihnen sagen, wie das Produkt sie selbst besser macht. Einfache, klare Worte, die ihnen sagen, wer sie sein können, wenn sie das Produkt nutzen.

Unternehmen können glücklich sein über alle, die wie bisher in den ausgetretenen Pfaden des Marketing versuchen, immer lauter zu sein als die anderen. Diese Konkurrenz tut gut, weil wir uns leicht davon unterscheiden können, indem wir sagen, wie gut wir unsere Kunden machen.

Deswegen: Konkurrenz belebt nicht das Geschäft, sondern Ihr Geschäft.

Autor:

Holger Koenig | Geschäftsführer

So halten Sie Ihre Kunden trotz Preiserhöhung


Warum Sie die nächste Preiserhöhung nicht fürchten brauchen…