StoryBrand Framework

StoryBrand Framework: Klare Kommunikation in 7 Schritten

Eine klare Kommunikation ist wichtig. Egal, ob wir mit der besten Freundin sprechen, dem netten Nachbarn oder mit Kunden. Wir wollen verstanden werden. Manchmal ist es aber gar nicht so einfach, die richtigen Worte zu finden. Wie oft haben Sie schon mit Kunden gesprochen und wussten einfach nicht, wie Sie sie von Ihrem Produkt überzeugen sollten? Mit dem StoryBrand Framework von Donald Miller kann jeder in 7 Schritten seine Kommunikation auf den Punkt bringen und Kunden überzeugen.

Anleitung StoryBrand Framework

Die gute Nachricht ist: Jeder kann Storytelling anwenden. Bereits die Steinzeitmenschen taten es – und wir tun es auch. Damals noch in Höhlenmalereien, später am Feuer versammelt und heute in Filmen, Büchern, Werbung oder Social Media.

Storytelling ist eine Erzählmethode, die sich vor allem Autoren und Filmemacher zunutze gemacht haben, um ihr Publikum zu fesseln. Dabei geht es nicht darum, irgendetwas zu erzählen, sondern darum, wie man es erzählt. Eine lebendig erzählte Story, die Sinn macht, gewinnt die Aufmerksamkeit anderer Menschen leichter als eine Aufzählung logischer Fakten. Deswegen nutzt man Storytelling schon seit Tausenden von Jahren.

Die 7 Elemente des Frameworks

StoryBrand Framework

Element 1: Der Charakter…

In jeder guten Geschichte gibt es eine Hauptfigur, einen Helden. Das ist Ihr Kunde, denn von ihm handelt die Geschichte. Viele Unternehmen machen den Fehler, sich selbst als Helden zu positionieren. Aus Filmen und Büchern wissen wir aber, dass jede Geschichte nur einen Helden hat. Die andere wichtige Rolle ist der Mentor. Diese Rolle nehmen Unternehmen ein. Denken Sie an Star Wars: Ihr Kunde ist Luke Skywalker und Sie sind Yoda. Sie stehen Ihrem Helden bei seiner Reise wegweisend zur Seite.  

Jetzt wissen Sie, wer der Held der Geschichte ist. Und nun? Als nächstes sollten Sie die Frage beantworten, was der Held, also Ihr Kunde, überhaupt will. Was will er in Bezug auf Ihr Angebot? Diese Frage führt uns zum 2. Schritt des StoryBrand Frameworks.

StoryBrand Framework

Element 2: hat ein Problem…

Ihr Kunde hat ein Problem. Das ist der Grund, warum er Sie braucht. Eine Geschichte wird erst dann zur Geschichte, wenn ein Problem auftritt. Und dieses Problem will der Held lösen, deshalb kommt er zum Mentor. Die Lösung für das Problem ist Ihr Produkt. Überlegen Sie sich, welchem Konflikt Ihr Kunde gegenübersteht und wie er sich damit fühlt. Wenn wir das Problem unserer Kunden erkennen, bekommen wir auch deren Aufmerksamkeit und wecken ihr Interesse für uns und unser Produkt. 

Es gibt 3 Arten von Problemen

  1. Das externe Problem: Welches Hindernis muss der Held überwinden?
  2. Das interne Problem:Wie fühlt er sich dabei?
  3. Das philosophische Problem: Warum ist das so und warum ist das falsch?

Diese drei Problemebenen sollten Sie definieren und Ihren Kunden kommunizieren. 

Merken Sie sich: Unternehmen verkaufen zwar Lösungen für externe Probleme, ihre Kunden kaufen aber, um interne Probleme zu überwinden.

Element 3: und trifft einen Mentor…

Um sein Problem zu lösen, braucht der Kunde Hilfe. Allein schafft er es nicht. Hier kommen Sie ins Spiel. Sie sind der Mentor, der dem Helden dabei hilft, den Konflikt zu lösen. Das geht mit Empathie und Autorität. Zeigen Sie Verständnis für das Problem des Kunden, denn er will gesehen, gehört und verstanden werden. Das schafft Vertrauen. Und da Sie das Problem selbst schon gelöst haben, weiß Ihr Kunde, dass Sie kompetent sind. So positionieren Sie sich als Mentor, ohne den der Held sein Problem nicht lösen kann. 


Kennen Sie die Film- und Buchreihe The Hunger Games (Die Tribute von Panem)? Unsere Heldin ist Katniss Everdeen, die die Hungerspiele gewinnen – also überleben –  muss. Wie schafft sie das? Indem ihr Mentor Haymitch ihr dabei hilft. Er hat die Hungerspiele bereits gewonnen und weiß daher genau, was Katniss tun muss. So, wie Haymitch der Mentor für Katniss ist, sind Sie der Mentor für ihre Kunden. Sie haben etwas, was der Held braucht.

Element 4: der einen Plan hat…

Sie haben einen Plan. Sie wissen genau, was der Kunde tun muss, um seinen Konflikt zu überwinden. Der Plan gibt dem Kunden eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die den Lösungsweg beschreibt. Der Held kann nur mit Ihrer Hilfe den Plan umsetzen. Das macht Sie unverzichtbar bei der Problemlösung.

Tipp: Ein einfacher 3-Punkte-Plan reicht aus. So weiß Ihr Kunde, wie er dank Ihnen sein Problem lösen kann. 

Trotz Plan wird der Kunde noch nicht handeln. Warum?

Element 5: und zum Handeln aufruft…

Weil die Handlungsaufforderung fehlt. Denken Sie an Ihren Lieblingsfilm: Kam der Held von allein auf die Idee, etwas zu unternehmen? Nein. Er brauchte einen Mentor, der ihm erklärte, was er zu tun hat. Also sagen Sie Ihrem Kunden, was er machen muss, überlegen Sie sich einen Call to Action. Der kann zum Beispiel so lauten: “Jetzt anrufen”.

Element 6: um Fehler zu vermeiden…

Was passiert, wenn Ihr Kunde nicht anruft und kein Geschäft bei Ihnen abschließt? Was passiert, wenn er sein Problem nicht löst? Jetzt ist es an der Zeit, die Risiken aufzuzählen, denen Ihr Kunde ausgesetzt ist. Sollte er nicht handeln, hat das für ihn negative Konsequenzen. Er will Fehler unbedingt vermeiden. Das sollten Sie nutzen und sich überlegen, was für Ihren Kunden auf dem Spiel steht. Bekommt der Junge das Mädchen oder bleibt er einsam und unglücklich? Überlebt Katniss die Hungerspiele oder stirbt sie? 

Übertreiben Sie nicht bei der Beschreibung der Risiken, die Ihren Kunden bevorstehen könnten. Sonst fühlen sie sich schnell überfordert und werden handlungsunfähig. Spielen Sie die Risiken aber auch nicht herunter, ansonsten gäbe es keinen Grund, zu handeln. Finden Sie hier eine gute Balance. Sobald der Held die Einsätze kennt, will er nicht scheitern.

Element 7: und erfolgreich zu sein.

Nachdem Sie die Risiken definiert haben, müssen Sie sich natürlich überlegen, wie Ihr Produkt das Leben des Kunden verbessert. Jetzt gilt es, den Erfolg zu beschreiben. Beschreiben Sie, wohin die Reise für Ihren Kunden gehen wird, sobald er Ihr Angebot annimmt. Hier zeichnen Sie im Kopf des Helden die bestmögliche Welt. Nehmen Sie Ihren Kunden mit in diese Welt und zeigen Sie ihm die Vision seines großartigen Lebens, das er nur durch Ihr Angebot erhält.

Laden Sie Ihre Kunden in eine Geschichte ein!

Mit diesen 7 Schritten des StoryBrand Frameworks von Donald Miller laden Sie Ihre Kunden in eine Geschichte ein und bringen Ihre Message auf den Punkt. So wissen nicht nur Sie, wie toll Ihr Produkt ist, sondern können es auch Ihren Kunden klar kommunizieren. Mit diesem einfachen Framework gewinnen Sie neue Kunden.

Bringen Sie Ihr Marketing mit StoryBrand auf Kurs. Wir, von [Caesar & Harrison] helfen Ihnen, Ihre Botschaft mit dem StoryBrand Framework von Donald Miller auf den Punkt zu bringen und in Ihrem Marketing erfolgreich einzusetzen.

Autorin:

Kira Reinecke | Consultant Storytelling

Wer die Heldenreise seiner Kunden erzählt, bekommt mehr Aufmerksamkeit


Heldenreise

Warum eine Heldenreise auch in Ihrer Kommunikation wichtig ist…