Heldenreise

Wer die Heldenreise seiner Kunden erzählt, bekommt mehr Aufmerksamkeit

Geschichten bleiben in Erinnerung, sie fesseln uns und lösen Emotionen aus. Gemeinsam mit dem Helden der Geschichte machen wir eine Reise, wir stoßen auf Hindernisse, überwinden sie und kommen ans Ziel. Das nennt sich Storytelling. Storytelling ist eine Erzählmethode von Autoren und Filmemachern. Und die können wir für unser Marketing nutzen, indem wir die Heldenreise unserer Kunden erzählen.

Geschichten funktionieren – auch im Marketing

Es war einmal ein unglücklicher Junge, der unter der Treppe bei seiner Tante und seinem Onkel lebte, bis er eines Tages einen ganz besonderen Brief erhielt, der sein Leben veränderte. Haben Sie erraten, um welche Film- und Buchreihe es sich handelt? Der Name des Jungen war Harry Potter. An nur einem Satz können wir meist erkennen, um welche Geschichte es sich handelt. 

Gute Geschichten begeistern ein Millionenpublikum. Egal ob fiktiv oder real. Und all diese Geschichten vereint etwas: Sie handeln von einer Heldenreise. Dass die Heldengeschichte auch im Marketing gut funktioniert, haben schon einige Unternehmen erkannt und versucht, diese in ihre Kommunikation einzubauen. Das klappt mal gut und mal weniger gut. Damit Storytelling funktioniert, müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden. Was macht eine gute Heldengeschichte also aus?

Jeder Held durchläuft eine Charaktertransformation

Heldenreise

Und so durchläuft auch Ihr Kunde eine Transformation

Auf das Wesentliche heruntergebrochen, besteht jede Geschichte aus einem Helden, der ein Problem hat und dieses lösen möchte. Auf seinem Weg macht der Held eine Verwandlung durch, er durchläuft eine Charaktertransformation. 

Schauen wir uns den ersten Harry Potter Teil an: Harry lebt zu Beginn seiner Geschichte in einer unzureichenden Welt. Er ist unglücklich, wird von seinen Verwandten schlecht behandelt, muss unter der Treppe schlafen und hat keine Freunde. Am Ende kehrt Harry zwar in diese Welt zurück, aber er ist jetzt glücklich. Er bekommt ein richtiges Zimmer und hat auf seiner Reise enge Freunde gefunden. 

Was hat das Ganze jetzt mit Ihren Kunden zu tun? Auch Ihre Kunden machen eine Reise. Sie sind der Held und haben ein inneres Bedürfnis, dem sie nachgehen möchten. Auf dem Weg dahin treffen sie auf Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Das ist aber gar nicht so einfach ohne fremde Hilfe. Deshalb darf der Mentor in keiner guten Geschichte fehlen.

Der Mentor gibt den Weg vor

Dumbledore ist der Mentor für Harry. Er begleitet ihn auf seiner Reise und steht ihm mit Rat zur Seite. Für Ihre Kunden sind Sie der Mentor. Sie helfen ihm, sein Ziel zu erreichen. Und zwar mit Ihrem Produkt, Ihrer Dienstleistung oder was immer Sie verkaufen. Nur, wenn der Held sich an den Plan hält, den Sie ihm geben, kann er sein Leben verbessern und der Mensch werden, der er sein will.

Beispiel Heldenreise

Nehmen Sie an, Sie haben ein Blumengeschäft. Ein Kunde kommt zu Ihnen, weil er vielleicht jemandem eine Freude machen will oder weil er sein Zuhause aufhübschen möchte. Denn dieses ist kalt, eintönig und ungemütlich. Im Laden beraten Sie Ihren Kunden, helfen ihm bei der Auswahl und schließlich kauft er. In dem Moment, in dem Ihr Kunde Ihren Laden mit einem bunten Blumenstrauß verlässt, hat er eine Verwandlung durchgemacht. Seine Wohnung ist jetzt bunter, freundlicher und gemütlicher – und der Kunde glücklich. Er lebt jetzt in einer besseren Welt und hat eine Charaktertransformation vollzogen. 

Wer die Heldenreise in seine Kommunikation einbaut, lädt Kunden in ihre eigene Geschichte ein. Sie erregen die Aufmerksamkeit Ihres Kunden, indem Sie ihn zum Helden machen. Mit Hilfe eines Mentors, das sind Sie, erlebt der Held eine Verwandlung und kann seine Reise schließlich mit einem Happy End beenden.

Autorin:

Kira Reinecke | Consultant Storytelling

Dieses Buch kann Dein Business verändern – und Dein Leben


StoryBrand

Erfahren Sie, wie ein einziges Buch Ihr Business positiv beeinflusst…